Silvester 2009 – Wunderkerzenfotos

January 6th, 2010

Erst einmal ein Frohes Neues Jahr von mir.

Silvester war ich bei Manja zu einem wundervollen Shabu-Shabu eingeladen. Um Mitternacht gingen wir wie üblich nach draußen um ein paar Raketen steigen zu lassen. Ich weiß nicht mehr wer auf die Idee gekommen ist mit Wunderkerzen kleine Botschaften in die Nacht zu schreiben, aber hier ein paar Beispiele inkl. Making-Of:

Happy New Year 2010

Happy New Year 2010

Da das hier ein Fotoblog ist, will ich ein paar Worte zur Entstehung der Aufnahmen verlieren. Ich hatte an dem Abend lediglich meine D700 mit einer 35 mm Festbrennweite dabei. Für mich die perfekte Kombination, wenn ich unkompliziert unterwegs sein möchte.

Wie ihr sehen könnt, sind solche Langzeitaufnahmen auch ohne Stativ möglich. Alle Fotos habe ich mit 3 Sekunden, Blende 4 und ISO 200 belichtet. Die Zeit von 3 Sekunden wählte ich, damit jeder genug Zeit hatte, seinen Buchstaben zu schreiben. Die Aufnahmen wirken nicht verwackelt, weil die Funken der Wunderkerzen ähnlich wie Blitzlich eine kurze Brenndauer haben. Zumindest die Ränder der Buchstaben sind durch diesen Funkenflug scharf gezeichnet. Der Hintergrund und selbst die Personen sind hingegen verwackelt. Meiner Meinung nach löst sich durch diese Unschärfe die Schrift gut vom Hintergrund.

Prosit

Prosit

Wir hatten jedenfalls viel Spaß bei dieser Aktion. Die Aufnahmen kamen völlig ohne Aufwand zustande. Wir haben jeden Schriftzug innerhalb der Brenndauer einer Wunderkerze zustande bekommen. Eine kurze Absprache bzgl. der Buchstabenverteilung und ein gemeinsames Anzünden der Wunderkerzen genügte um einen perfekten Schriftzug zu zeichnen.

Ich hatte die einfachste Aufgabe. Ich habe pro Schriftzug ca. drei Aufnahmen gemacht, um später die Beste auswählen zu können. Nach diesen ca. 10 Sekunden waren die Wunderkerzen dann auch abgebrannt. Die Kameraeinstellungen und meinen Standort habe ich während der Zeit gefunden, in der die anderen sich berieten.

In solchen Aufnahmesituationen empfiehlt es sich, auf manuelle Belichtungssteuerung zu setzen, da die Wunderkerzen jeden Belichtungsmesser verwirren würden. Ich habe zudem auf das Umgebungslicht ohne Wunderkerzen und nicht auf die Kerzen an sich belichtet, weil ich die Umgebung mit einbeziehen wollte.

Weiterhin habe ich auf die ungefähre Entfernung vorfokussiert, um später keine Autofokusüberraschung zu erleben. Seit einiger Zeit experimentiere ich mit der Trennung von Autofokusaktivierung und Auslöser, indem ich die erstere auf die separate AF-ON Taste gelegt habe. Diese Methode hat in solchen Situationen wirklich Vorteile. Ich kann mittels Autofokus fokussieren, wenn ich Zeit dafür habe und muss nicht auf manuelle Fokussierung umstellen, wenn ich den Autofokus nicht mehr gebrauchen kann.

Neujahr!

Neujahr!

Schlussendlich habe ich in der Nachbearbeitung kaum etwas geändert. Die Aufnahmen sind wie immer in RAW geschossen und wurden in Lightroom entwickelt. Ich habe mit einem korrekten Weißabgleich auf den Schnee experimentiert, fand aber, dass den Aufnahmen dadurch die gesamte Stimmung genommen wurde. Als S/W Version sah es ähnlich aus. Der ursprüngliche von der Kamera gewählte warme Weißabgleich transportiert die Stimmung einfach am besten.

Am Ende habe ich die Aufnahmen nur leicht zugeschnitten und in der Tonalität angepasst.

Im Flickr Pool Sparklers sind noch weitere Beispiele zu sehen.

Meine Empfehlung: nachmachen!

Some Impressions from 09.10.09 in Leipzig

October 15th, 2009

On 09.10.09 Leipzig celebrated the 20th anniversary of the beginning of the big Monday Demonstrations.

Lichtfest 2009

Lichtfest 2009

Lichtfest 2009

Lichtfest 2009

Lichtfest 2009

Lichtfest 2009

Lichtfest 2009

Lichtfest 2009

Avianai Cohen »Aurora«

August 30th, 2009

Avianai Cohen at Opera Leipzig with his newest project Aurora.

Avianai Cohen

Avianai Cohen

It was – not telling you – miraculous. Go for the next concert in your neighborhood. My pics are only trying to capture the impossible.

  • Shai Maestro
  • Shai Maestr
  • Karen Malka / Avishai Cohen
  • Unbelievable - Avishai Cohen
  • Avishai Cohen
  • Leipziger Jazztage - Avishai Cohen »Aurora« - Opera

Best viewed as Slideshow.

Leipziger Jazztage – Wolfgang Haffner

August 27th, 2009

Jazz wie ich ihn mir vorstelle – bot Wolfgang Haffner mit seiner Band gestern Abend in der Moritzbastei anlässlich der Leipziger Jazztage. Meist melodisch schwingend, durchaus aber auch einmal gewaltig oder sogar quietschend.

Mit Hubert Nuss am Konzertflügel und Christian Diener am Kontrabass spielte das Trio auf sensationell hohem Niveau. Mich erreichte die ansteckende Laune der Drei sofort. Lange Soli offenbarten die Kunstfertigkeiten der Akteure im Besonderen. Hubert Nuss am Flügel musste sich dabei nicht im geringsten vor Wolfgang Haffner am Schlagzeug verstecken – vor allem nicht vor Quietschehämmerchen.

  • Leipziger Jazztage - Wolfgang Haffner - Moritzbastei
  • Leipziger Jazztage - Wolfgang Haffner - Moritzbastei
  • Leipziger Jazztage - Wolfgang Haffner - Moritzbastei
  • Leipziger Jazztage - Wolfgang Haffner - Moritzbastei
  • Leipziger Jazztage - Wolfgang Haffner - Moritzbastei
  • Leipziger Jazztage - Wolfgang Haffner - Moritzbastei

Die Quietschehämmerchen waren sicher nicht nur für mich ein Highlight. Wolfgang Haffner holte plötzlich ganz unvermittelt zwei quietschbunte Gummihämmerchen heraus, die er in einem langen Soli effektvoll auf seinem Schlagzeug tanzen ließ. Der Sound war überraschend gut. Ein Erlebnis, welches nur live zu erfahren ist.

Leipziger Jazztage – Micatone

August 24th, 2009

Zum Auftakt der 33. Leipziger Jazztage spielte die Berliner Nu-Jazz-Band Micatone im Werk II. Mit ihrer ausdrucksstarken Stimme rockte Lisa Bassenge die zahlreich erschienene Menge.

Lisa Bassenge

Lisa Bassenge

Der Andrang war derart hoch, dass ich ca. eine halbe Stunde anstehen durfte und die Veranstaltung erst ca. 22:30 Uhr starten konnte. In der Schlange sprach mich dann auch direkt jemand an, was denn Besonderes los sein – er hätte so eine Schlange im Werk II noch nie erlebt. Andere fluchten direkt auf die Organisation, die es nicht fertig brächte dem Andrang angemessen Karten zu verkaufen.

  • Leipziger Jazztage - Micatone - Werk II
  • Leipziger Jazztage - Micatone - Werk II
  • Leipziger Jazztage - Micatone - Werk II
  • Leipziger Jazztage - Micatone - Werk II
  • Leipziger Jazztage - Micatone - Werk II
  • Leipziger Jazztage - Micatone - Werk II

Alle Fotos gibt es auf Flickr in meinem Fotoset Micatone – Leipziger Jazztage oder gleich als Slideshow.